Hip Hop  Spanien
Hablando en Plata A Sangre Fría ZB032 CD
Aktuell nicht auf Lager. Lieferbar in 1-2 Wochen Preis 16,98 EURO

Detailinformationen weniger

FormatAudio CD
BestellnummerZB032
Barcode809274163523
LabelDRO
Erschienen am14.10.2002
Verkaufsrang5446

Presseinfosweniger

Beschreibung weniger

Mit einer Reihe an hochrangigen Gastmusikern der spanischen HipHop Szene wie Doble V, Frank T, Jotamayuscula, Arianna Puello und Elphomega präsentiert das Quartett Hablando en Plata aus Malaga ihr Debüt-Album "A Sangre Fria" (zu dt: Kaltblütig).

Voll von persönlichen Erlebnissen formen die insgesamt 17 Tracks ein durch und durch schauriges Universum. Man hört förmlich das Blut in jeder Phrase und jedem Beat sprudeln. Rafa „Capaz“, Rayka, Sicario und Naroc öffnen uns das Tor zu ihrer persönlichen Hölle: Wortgewalt, die einem den Magen umdreht und dazu messerscharfe Beats aus Narcos samtweichen Händen. Der andalusische Dialekt der vier MCs aus Malaga gibt ihrem Rap dabei die richtige Würze, um aus „A Sangre Fría“ ein besonderes Album zu machen.

Herausragende Tracks auf "A Sangre Fría" sind der kraftvolle gleichnamige Titelsong "A Sangre Fría", das R&B-lastige "Recuerdos de Chico", “La rebelión de los maquinas” mit einem tighten Gastspiel der spanischen Vorzeigeband Doble V und “Cuando me quedo sin boli”.

Unter dem Namen "Nazión Sur" begannen sich die vier MC´s schon vor geraumer Zeit ihre Karriere in der spanischen HipHop Szene. Aufsehen erregt haben sie u.a. als Gastmusiker für den Track "Frases" auf Frank T´s drittem Album Frankattack. Ihr Debüt gaben Sie dann kurz darauf mit der Maxi-Single "Operación Mafia fantástica", die einen Vorgeschmack auf ihren ersten Longplayer "A Sangre Fría" gab.

„A Sangre Fría“ ist sicherlich kein leichtes Album, aber es ist ein Album, das tief aus dem Süden Spaniens kommend, eine andere Realität des internationalen HipHop-Geschehens aufzeigt, und wohl keinen unentschlossen läßt.

Titelliste weniger