Anabel Santiago

Diskographie
„Desnuda“ ist die logische Folge in der Karriere von Anabel Santiago, die aktuell schon als wichtigste Sängerin der Tonada in Asturien gilt. Auf diesem Album zeigt sie ihre Kraft und Dominanz des Stils und widmet sich auch anderen Stücken und Stilen und öffnet sich damit der Fusion und dem Tango. Man kann annehmen, dass Anabel oft La Busdonga oder Carmen Paris, Lucinda Williams oder Misia, Maria del Mar Bonet oder Lorrena McKennit, Lila Downs oder Dolores Solá von La Chicana, Mercedes Sosa oder Mercedes Peón gehört hat. Mit „Desnuda“ öffnet sie sich dem persönlichen Lied, der Poesie und interpretiert Stücke, die Ismael Arias für sie geschrieben hat. Man spricht in Asturien davon, dass es keine rockendere Tonada Sängerin gibt als Anabel Santiago. Wenn Johnny Cash nochmals Kopf erheben würde, wäre er stolz auf die asturianische Version seines „Folsom prison Blues“, die sie mit Lee Wolfe eingespielt hat.
Desnuda NF008
26.10.2007