Jazz  Vocal Jazz
Simone Kopmajer The Best In You SKLC28941 CD
Auf Lager. Sofort lieferbar. Lieferung bis Mittwoch, 3. August 2016 Preis 17,98 EURO

Detailinformationen weniger

FormatAudio CD
BestellnummerSKLC28941
Barcode9120045194791
LabelKaronte
Erschienen am11.07.2014
Verkaufsrang551

Presseinfosweniger

Beschreibung weniger

"The best in you" ist das brandneue Album der österreichischen Jazz-Vokalistin mit dem coolen Ton. Das Album enthält neben ihren Eigenkompositionen Cover Versionen von den Roy Orbison und Jimmy Webb Klassikern "Blue Bayou" und "Wichita Lineman". Das Nachfolgealbum von "Didn't you say" wurde mit Aaron Graves, Paul Urbanek, Richard Tucker, Jeff Monjack, Jamaaladeen Tacuma, Reinhardt Winkler, Wolfgang Puschnig, Horst-Michael Schaffer und Bertl Mayer aufgenommen.

Simone Kopmajer entschied sich schon früh für eine Gesangskarriere. Nach ihrer Ausbildung an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Graz machte sie sich rasch einen Namen als Jazzsängerin, wurde im Jahr 2003 mit dem Hans-Koller- Jazz-Preis ausgezeichnet und ging kurz darauf in die USA, wo sie im Alter von 21 Jahren ihre erste Platte mit dem Produzenten Todd Barkan aufnahm. Das Album "Moonlight Serenade" wurde in Japan zum Erfolg.

Heute, mit 28, hat sie Tausende verkaufte Alben in Japan vorzuweisen. Wie viele genau, kann sie nicht sagen. Es ist ihr letztlich nicht besonders wichtig, aber die Nachfrage scheint ungebremst. Auch in Deutschland ist ihr Album "Didn't you say" erschienen.

Musik macht Simone Kopmajer seit ihrem achten Lebensjahr. Sie hatte klassischen Klavier- und Saxophonunterricht und sang schon als Kind in der Band ihres Vaters.

"Meine Eltern waren sehr ausschlaggebend für meine künstlerische Entwicklung. Bei uns zuhause gab es viel Musik zu hören und zu entdecken, eigentlich wurde den ganzen Tag musiziert", blickt die Künstlerin zurück.

Simone Kopmajer, geboren 1981 in Schladming, verbrachte ihre Kindheit in einem kleinen Ort in Österreich (Bad Aussee) und hegte schon früh den Gedanken, eines Tages ihr Glück als Musikerin zu versuchen.

Ihr Debüt in den Vereinigten Staaten, dem Mutterland des Jazz, gab sie bereits im Jahr 2000.

Simone Kopmajer wurde von den großen Stimmen des Jazz und des amerikanischen Showbusiness' beeinflusst: Ella Fitzgerald, Frank Sinatra und Jon Hendricks. Als sie an der Musikuniversität in Graz studierte, hatte sie Gelegenheit mit einigen ganz großen Jazzvokalisten zu arbeiten: Mark Murphy, Sheila Jordan, Michele Hendricks, Jay Clayton und den New York Voices.

Kopmajer ist inzwischen seit Jahren auf internationalem Parkett unterwegs und arbeitete mit renommierten Jazzkoryphäen wie George Mraz, Houston Person und Victor Lewis.

Nach "Moonlight Serenade", "Romance", "Taking A Chance On Love" und "Let´s Fall In Love" und "Didn't you Say" entstand nun Simones sechste CD "The Best in You", die mit Spannung erwartet wird.

Titelliste weniger




CD 1
  • 1.Blue Bayou04:13
  • 2.Shoes04:38
  • 3.All The Words Are Gone05:10
  • 4.The Best In You04:35
  • 5.Inseparable03:29
  • 6.Lucky Mojo03:49
  • 7.Up Here On The Rooftop03:55
  • 8.Wichita Lineman06:05
  • 9.I Dream Of You03:27
  • 10.A Perfect Love05:54
  • 11.Stay04:09
  • 12.Our Love Is Light06:07
  • 13.Mr. Wonderful01:06
  • Total:56:37