World Music  Spanien
Al Andaluz Project Abuab Al Andalus - Live in München 2011 GMC050 CD/DVD
Auf Lager. Sofort lieferbar. Lieferung bis Mittwoch, 31. August 2016 Preis 8,98 EURO (19,98 EURO)

Detailinformationen weniger

FormatAudio CD / DVD Video
BestellnummerGMC050
Barcode4250095800504
LabelGalileo MC
Erschienen am09.03.2012
Verkaufsrang363

Presseinfosweniger

Beschreibung weniger

Entstanden ist das Al Andaluz Project durch das Zusammentreffen der Band Estampie mit den spanischen und marokkanischen Musikern von Aman Aman und L‘Ham de Foc, die im November 2005 ein Konzert in München gaben. Bereits ein Jahr nach dieser Begegnung präsentierte die grenzüberschreitende Formation ihre zeitgemäßen, lebendigen Interpretationen traditioneller jüdisch-sephardischer, arabischer und christlicher Musik bei den Landshuter Hofmusiktagen und veröffentlichte 2007 das erste Album „Deus Et Diabolus“ sowie drei später das zweite Album „Al-Maraya“.

Der Name der Band lehnt sich an den Namen Al Andalus an, den die maurischen Eroberer im Mittelalter der iberischen Halbinsel gaben. Das von ihnen regierte Spanien war bekannt für Toleranz, Gelehrsamkeit, Wohlstand, Handel und blühendes Kunstschaffen. Menschen muslimischer, jüdischer und christlicher Religion lebten Jahrhunderte lang miteinander und beeinflussten sich gegenseitig. In der Musik des Al Andaluz Project begegnen sich diese drei bestimmenden Kulturen des Mittelalters nun wieder voller Harmonie und werden mit drei herausragenden Stimmen und zahlreichen mittelalterlichen und mediterranen Instrumenten wie Saz, Tar, Qanun, Drehleier uvm. in dem mittlerweile charakteristischen akustischen Gewand des Al Andaluz Projects präsentiert. Nach zahlreichen gefeierten Konzerten und internationalen Festival-Auftritten zeichnete die Band im Januar 2011 ihr Konzert in München auf. Das Konzert mit dem Titel „Abuab Al Andalus“ (zu Deutsch: die Tor von Al Andalus) erscheint im Januar 2012 als CD/DVD und wird bei einer umfangreichen Deutschland Tour präsentiert.

Mit dabei sind neben den drei charismatischen Sängerinnen Mara Aranda (Spanien), Iman al Kandoussi (Marokko) und Sigrid Hausen (Deutschland) wieder Michael Popp (Deutschland / Gesang, Ud, Saz, Tar, Fidel, Dilruba, Lafta), Aziz Samsoui (Marokko / Qanun), Ernst Schwindl (Deutschland / Drehleier, Harmonium, Portativ), Jota Martinez (Spanien / Drehleier, Citola) und Sascha Gotowtschikow (Deutschland / Perkussion).

Titelliste weniger




CD/DVD 1
  • 1.Morena05:48
  • 2.Nassam Alaina Lhawa04:36
  • 3.Voi ch´amate - Abuab Al Andalus05:24
  • 4.Estampie V - Abuab Al Andalus04:09
  • 5.Los caminos de Sirkeci05:05
  • 6.Dezilde a mi amor06:18
  • 7.Non sofre Santa Maria06:05
  • 8.Pandero05:22
  • 9.Desconsolado02:45
  • 10.Gran Dereit06:15
  • 11.Al-Garnati - El Bulbul07:24
  • 12.El Regateo de las consuegras05:14
  • 13.Trotto03:50
  • 14.A Virgen mui groriosa06:05
  • 15.Hijaz04:29
  • Total:01:18:49
CD/DVD 2
  • 1.Morena
  • 2.Nassam Alaina Lhawa
  • 3.Voi ch´amate - Abuab Al Andalus
  • 4.Estampie V - Abuab Al Andalus
  • 5.Los caminos de Sirkeci
  • 6.Dezilde a mi amor
  • 7.Non sofre Santa Maria
  • 8.Pandero
  • 9.Desconsolado
  • 10.Gran Dereit
  • 11.Al-Garnati - El Bulbul
  • 12.El Regateo de las consuegras
  • 13.Trotto
  • 14.A Virgen mui groriosa
  • 15.Hijaz
  • 16.Interviews
  • 17.Extras