World Music  Spanien
Anabel Santiago Desnuda NF008 CD
Auf Lager. Sofort lieferbar. Lieferung bis Montag, 9. Mai 2016 Preis 16,98 EURO

Detailinformationen weniger

FormatAudio CD
BestellnummerNF008
Barcode4250095872143
LabelNufolk
Erschienen am26.10.2007
Verkaufsrang4030

Presseinfosweniger

Beschreibung weniger

Die am 18 Juni 1981 in Buenos Aires (Argentinien) geborene Anabel Santiago zog in jungen Lebensjahren nach Asturien (Spanien) und wuchs dort auf. Im Alter von 13 Jahren begann sie sich für die traditionelle Musik zu interessieren und nahm an Tonada (traditioneller asturianischer Folklore Stil) Wettbewerben teil und gewann seit 1995 einige wichtige Preise wie den „Ciudad de Oviedo“ des Teatro Campoamor (1995, 1996, 1997, 1998 und 2001), den „La Nueva de Llangreo (1997, 1998 und 2004), den der Tageszeitung „El Comercio“ in Gijón (1998, 1999 und 2000) sowie die der Städte Amieva (2001) und Avilés (2004).

So kann es nicht verwundern, dass sie im Barrio La Corredoria de Ovieda, dem Stadtteil, der den großen Stars der asturianischen Folklore gewidmet ist, einer Straße den Namen gegeben hat, wie es davor schon La Busdonga, Diamantina Rodriguez, El Maragatu oder Juanín de Mieres getan haben.

Neben den zahlreichen Auszeichnungen blickt Anabel Santiago auf eine lange Liste an Konzerten und Festivalauftritten in ganz Asturien sowie im Rest Spaniens und der ganzen Welt (Schweiz, Frankreich, Belgien, Deutschland, Argentinien, Venezuela) zurück und gehört zu den aktuell wichtigsten traditionellen Folklorekünstlern aus Asturien.

Sie hat auch bereits zahlreiche eigenen Aufnahmen sowie Produktionen mit anderen Gruppen oder Musikern gemacht. So ist sie auf der Doppel-CD mit traditioneller asturianischer Musik, die von den Gewinnern des Wettbewerbs der Ciudad de Oviedo aufgenommen wurden, auf dem Sampler der Asociación San Luis de Sama, als Teil des Projekts „La tonada de la mina“, auf „Con voz de mujer“ herausgegeben vom Instituto Asturiano de la Mujer und einigen mehr zu hören.

2001 hat sie mit „Tierra de sueños“ ihre erste eigene CD mit ihren Versionen von traditionellen Stücken aus der Welt der Tonada veröffentlicht. Zwei Jahre später nahm sie „Al son de la lluna“ auf und ging damit einen Schritt weiter in der Fusion der traditionellen Stimmen mit den aktuellen Strömungen der Folklore, der Pop- und Rockmusik. Seither spielt sie in ihren Konzerten mit den Musikern der Asturiana Mining Company und hat mit der Compañía Asturiana d’Espectáculos für das Repertoire, das sich dem Jakobsweg in Asturien widmet, zusammengearbeitet.

Die CD „Anabel Santiago canta a Diamantina Rodríguez“ reiht sich ein in die Linie der Erkundung des traditionellen Liedguts und repräsentiert eine klare Hommage an die repräsentativste Stimme dieses Genres und an die Person, die es maßgeblich beeinflusst hat.

„Desnuda“ ist die logische Folge in der Karriere von Anabel Santiago, die aktuell schon als wichtigste Sängerin der Tonada in Asturien gilt. Auf diesem Album zeigt sie ihre Kraft und Dominanz des Stils und widmet sich auch anderen Stücken und Stilen und öffnet sich damit der Fusion und dem Tango. Man kann annehmen, dass Anabel oft La Busdonga oder Carmen Paris, Lucinda Williams oder Misia, Maria del Mar Bonet oder Lorrena McKennit, Lila Downs oder Dolores Solá von La Chicana, Mercedes Sosa oder Mercedes Peón gehört hat. Mit „Desnuda“ öffnet sie sich dem persönlichen Lied, der Poesie und interpretiert Stücke, die Ismael Arias für sie geschrieben hat. Man spricht in Asturien davon, dass es keine rockendere Tonada Sängerin gibt als Anabel Santiago. Wenn Johnny Cash nochmals Kopf erheben würde, wäre er stolz auf die asturianische Version seines „Folsom prison Blues“, die sie mit Lee Wolfe eingespielt hat.

Titelliste weniger

CD 1
  • 1.El galán d´esta villa (Ismael Arias)03:35
  • 2.Col garrotín (Ismael Arias / trad.)02:51
  • 3.Ayer hoy era mañana (Acho Estol)02:56
  • 4.Ven a veme (trad.)03:15
  • 5.Ai d´esos güyeos (Ismael Arias)04:01
  • 6.Folsom Prison Blues (Johnny Cash)03:36
  • 7.De los Picos d´Europa (Ismael Arias / trad.)05:01
  • 8.Marcho pa Cuba (trad. / Ismael Arias)02:50
  • 9.A perdete d´amor ente otros brazos (Ismael Arias)04:01
  • 10.Canción de les simples coses (trad. argentina / Lourdes Álvarez)03:38
  • 11.La cai El Viciu (Ismael Arias)03:47
  • 12.Amores que pasen (Ismael Arias)02:52
  • 13.Poema inacabáu (X. Bello / Ismael Arias)04:57
  • Total:47:20