Rock  International
David Sylvian Sleepwalkers SS020 CD
Aktuell nicht auf Lager. Lieferbar in 4-6 Wochen Preis 17,98 EURO

Detailinformationen weniger

FormatAudio CD
BestellnummerSS020
Barcode5099964824024
LabelSamadhisound
Erschienen am27.09.2010
Verkaufsrang1009

Presseinfosweniger

Beschreibung weniger

Mit Blemish und Manafon hat David Sylvian im vergangenen Jahrzehnt zwei seiner stärksten und einzig-artigsten Statements geschaffen. Aber diese beiden Aufnahmen erzählen nur die halbe Story. Im gleichen Zeitraum arbeitete Sylvian stets an direkteren, spielerischen Werken, dafür arbeitete er mit den wichtigsten Talenten aus Pop, Elektronik, zeitgenössischer Klassik und improvisierter Musik zusammen. Die besten Ergebnisse aus diesen Kollaborationen finden sich nun auf Sleepwalkers, akribisch genau zusammengestellt und bearbeitet. Diese Früchte einmaliger Treffen und lebenslanger Partnerschaften schaffen ein weites Spektrum zwischen Glückseligkeit und Anspannung, zwischen Romantik und Sinnlichkeit, zwischen gewagtem Experiment und süffigem Pop.

Die Single “World Citizen – I Won’t Be Disappointed” etwa, die Sylvian mit Ryuichi Sakamoto geschrieben hat, ist mit ihrer makellosen Melodie und Sylvian´s warmen Tenor ein schönes Beispiel dafür. Die Zusammenarbeit von Sakamoto und Sylvian währt mittlerweile seit fast drei Jahrzehnten. Auf “Pure Genius” dagegen, einer Kollaboration mit Chris Vrenna aka Tweaker, klingt Sylvian als wäre er mitten in einen Gangster-Streifen geraten. Für einen Song schlüpft er in die Rolle eines wahnhaften, gefährlichen Schlafzimmer-Genies. “Solche Lieder eröffnen mir die Möglichkeit, auf eine spielerische, völlig unpersönliche Art zu schreiben”, erklärt er, “in gewisser Weise ist das wie eine Fingerübung, sich so an vorgegebene Parameter anzupassen.”

Syvian´s ältester musikalischer Partner ist sein Bruder Steve Jansen, seines Zeichens Schlagzeuger und Elektronik-Musiker. Auf Sleepwalkers sind zwei ihrer gemeinsamen Projekte vertreten: Das Trio Nine Horses mit Burnt Friedman, sowie Jansens Solo-Debut Slope, das ebenfalls auf Samadhisound erschienen ist. “Wonderful World” von Nine Horses kommt auf einer eleganten, dunklen Bass-Line daher, zu der sich die hallenden Laute der schwedischen Sängerin Stina Nordenstam gesellen bis ihr Gezwitscher schließlich mit Sylvians Lead-Gesang verschmilzt. Auf “Ballad of a Deadman” wiederum rollt Sylvians Stimme zusammen mit der Joan Wasser´s (Joan as a Police Woman) über den staubigen Blues des Stücks.

Genau wie die 2000 erschienene Compilation Everything and Nothing ist Sleepwalkers eine Retrospektive auf die vergangene Dekade. Gleichzeitig öffnet das Album die Augen für die zahlreichen Einzelveröffentlichungen an denen Musiker Anteil haben, mit denen Sylvian bis heute zusammenarbeitet. Dazu gehören außer den genannten noch Arve Hendriksen, Jan Bang, sowie das aufstrebende Komponistentalent Dai Fujikura, mit dem er den Track “Five Lines” produziert hat, der bisher nicht erhältlich war. Wie gewohnt hat David Sylvian viel Energie in ein wunderschön gestaltetes Digipack gesteckt, das mit großartigem Artwork von Chris Bigg aufwarten kann.

Titelliste weniger

CD 1
  • 1.Sleepwalkers
  • 2.Money For All
  • 3.Ballad Of A Deadman
  • 4.Angels
  • 5.World Citizen (I Won´t Be Disappointed)
  • 6.Five Lines
  • 7.The Day The Earth Stole Heaven
  • 8.Playground Martyrs
  • 9.Exit / Delete
  • 10.Pure Genius
  • 11.Wonderful World
  • 12.Transit
  • 13.The World Is Everything
  • 14.Thermal
  • 15.Sugarfuel
  • 16.Trauma