Nizar Radwan

Diskographie
Auf „Haifa“ tritt Nizar Radwan nach den Aufnahmen mit seinem Nazareth Orchestra zum ersten Mal als Solo-Künstler in Erscheinung. Der Oud- und Violin-Virtuose präsentiert auf dem Album insgesamt sieben Eigenkompositionen und eigene Arrangements von tradionellen türkischen oder syrischen Stücken. Begleitet wird er dabei von einem kleinen Ensemble um Michel Sajrawy, der sich hierzulande als Jazz-Gitarrist einen Namen gemacht hat. Schon bei den ersten Klängen des Titelstücks wird klar, das Radwan die musikalische Kunst der Komposition meisterlich von seinen Vorvätern gelernt hat. Über die ganze Länge entfaltet die CD einen orientalischen Zauber, der von der typisch arabischen Melancholie und dem charakteristischen Gegensatz aus Zurückhaltung und Leidenschaft lebt, der dieser Musik innewohnt. Die geheimnisvollen und wunderschönen Melodien und Rhythmen lassen den Zuhörer nicht mehr so schnell los.
Haifa MGD065
19.06.2009