World Music  Spanien  Flamenco Fusion
Gerardo Nuñez / Perico Sambeat Pasajes RESCD135 CD
Auf Lager. Sofort lieferbar. Lieferung bis Mittwoch, 31. August 2016 Preis 17,48 EURO

Detailinformationen weniger

FormatAudio CD
BestellnummerRESCD135
Barcode8426551001358
LabelResistencia
Erschienen am04.04.2003
Verkaufsrang3892

Presseinfosweniger

Beschreibung weniger

Gerardo Nuñez wird aufgrund seiner Kompositionen und seiner hervorragenden Technik als einer der besten Flamencogitarristen der Welt bezeichnet. Er fühlt sich wohl im traditionellen Flamenco, den er mit viel Gefühl und atemberaubender Geschwindigkeit zu spielen vermag. Doch hat er sich immer auch anderen Musikrichtungen zugewandt. In seinen Experimenten mit Jazz und anderen Stilistiken hat er überzeugende Beispiele für die Integration des Jondo-Sounds in andere Musikarten geliefert und damit seinen Teil zu einer Musik beigetragen, die als Flamenco-Fusion bekannt geworden ist.

Das II Seminar über Jazz und Flamenco, das im Teatro Central in Sevilla im Februar 2000 abgehalten und von der Comunidad Andalusien gesponsort wurde, endete mit einem Konzert der elf Dozenten. Als Special Guest trat die Flamenco-Sängerin Esperanza Fernandez auf.

Die vorliegende Aufnahme dokumentiert das erstaunliche Ergebnis einer Session, bei der sich Jazz- und Flamenco-Musiker, nach einer vorausgegangenen Woche intensiver Workshops und Jam Sessions, auf einer gemeinsamen Bühne zusammengefunden und ihr Repertoire ausgetauscht haben. Dialog, Austausch und Verwandlung waren in jedem Moment dieses außergewöhnlichen Konzerts, das, von einem heterogenen Repertoire ausgehend, unweigerlich die unterschiedlichen Facetten der Teilnehmer widerspiegelte.

Wenn jede der vorgeschlagenen Tunes eine unvorhersagbare Form in den Proben entwickelte, dann lag das an dem kreativen Prozess in den die Musiker mit jedem Tag weiter eintauchten, als ob sie Schritt für Schritt einen unerwarteten Kommunikationsstrang zwischen so unterschiedlichen Musikarten finden würden. Wahrscheinlich war die Bereitschaft zum Abenteuer der Grund dafür, dass aus einem Monk-Standard eine Bulería werden und eine typische Soleá aus Jerez in einen jazzigen Höhepunkt gipfeln konnte.

Die Erfahrung der einzelnen Musiker kommt von der jeweilig eigenen Kultur und Geographie, genauso wie die Kompositionen die sie zu diesem Workshop mitbrachten. Obwohl das Seminar intensiv vorbereitet wurde, begannen die Proben ohne vorgegebenes Schema. Kein Wunder, da das Zusammentreffen der Rhythmen und Harmonien von Jazz und Flamenco für die meisten etwas Neues bedeutete, das gegenseitige Bewunderung, Überraschungen und spontane kreative Ausbrüche zur Folge hatte. „Passaj(g)es“ ist das Zeugnis dieser gewagten und mitreißenden Reise.

Gerardo Nuñez: Gitarre
Perico Sambeat: Saxophon
Jeanne Lee: Gesang
Paolo Fesu: Trompete
Esperanza Fernandez: Gesang
Julián Argüelles: Tenor- und Sopransaxophon
Carlos Martín: Posaune
George Colligan: Klavier
Manuel Soler: Perkussion und Tanz
Fared Haque: Gitarre
Javier Colina: Kontrabass
Marc Miralta: Schlagzeug

Titelliste weniger

CD 1
  • 1.A-free-K
  • 2.Skull View
  • 3.Drume Negrita
  • 4.Plaza Jazzpana
  • 5.Evidence
  • 6.De ti y de mi
  • 7.Fellini
  • 8.Sobre como la vida puede ser