World Music  Italien  Sardinien
Elena Ledda Cantendi A Deus SARDCD0011 CD
Auf Lager. Sofort lieferbar. Lieferung bis Mittwoch, 27. Juli 2016 Preis 17,98 EURO

Detailinformationen weniger

FormatAudio CD
BestellnummerSARDCD0011
Barcode8015948302187
LabelSARD Music
Erschienen am21.05.2010
Verkaufsrang2419

Presseinfosweniger

Beschreibung weniger

Dreißig Jahre nach der Veröffentlichung ihres ersten Albums „Ammentos“ gilt Elena Ledda heute in der ganzen Welt als Botschafterin der traditionellen Musik und Sprache ihrer Heimat Sardinien. Ihr neuestes Album „Cantendi a Deus“, das auf dem Label S´ardmusic erschienen ist, fasst die Intensität und Reichhaltigkeit des musikalischen Erbes Sardiniens perfekt zusammen.

18 Lieder voller Pathos. Eine faszinierende Reise durch das religiöse Repertoire Sardiniens neu interpretiert von der wohl emblematischten Stimme Sardiniens, die zu den großen Damen der mediterranen Musik gehört.

„S´incominzu“ ist beeinflusst von den Stücken „Sybil´s Song“ und „Ave Maria“ aus dem 15 Jahrhundert, die beide katalanischer Herkunft sind. „Orus a su sperevundu“ und „Mamma nosta“ haben dagegen gregorianischen Ursprung. Weiterhin bezieht sich Elena auf die Lieder der christlichen Traditionen Sardiniens wie z.B. in „Gocius de su nascimentu“ und „Celesti Tesoru“. Dieser letzte Songs ist auch ein Beispiel für den „Curba“ Gesang, der typisch für die Campidano Region ist. Die meisten Lieder beziehen sich auf das Osterfest und den Moment des Leidens und der Auferstehung Christi, das mit Liedern von seltener Schönheit beschrieben wird: „No mi giamedas Maria“, „S´addolorada de is cruelis“, „Mortu est Nostusennon“, „Set´ispadas de dolore“ (inspiriert von der musikalischen Form von Gocius), „Mama de su Salvador“ (Stabat Mater) und „A ita ses torrau“. Elena beschäftigt sich auf „Cantendi a Deus“ auch mit der großen Vielfalt des Rosenkranzes, der immer noch in vielen Gemeinden der Insel sehr präsent ist, wie z.B. in „Laudatu semper siat“ (inspiriert von dem Rosenkranz in Orgosolo) und „Arrosariu de Masuddas“ (inspiriert von dem Rosenkranz von Masullas).

Elene Ledda, die als die intensivste weibliche sardische Stimme gilt, erreicht mit „Cantendi a Deus“ vielleicht einen der entscheidenden Momente ihrer Karriere. Sie präsentiert 18 Stücke, die den Pathos und die Schönheit der traditionellen religiösen Lieder Sardiniens zeigen und gleichzeitig für das immense Talent Elena Leddas Zeugnis ablegen.

Titelliste weniger

CD 1
  • 1.Cantendi A Deus
  • 2.No Mi Giamedas Maria
  • 3.Orus A Su Sperevundu
  • 4.Gocius De Su Nascimentu
  • 5.Arrosariu De Masuddas
  • 6.Sa Pregadoria
  • 7.Ave Maria Catalana
  • 8.Prantu E Maria
  • 9.Mortu Est Nostusennori
  • 10.A Ita Ses Torratu
  • 11.Miserere - Deus Ti Salvet Maria
  • 12.S`Incomintzu
  • 13.Mamma De Su Salvadori
  • 14.S`Assolorada De Is Cruelis
  • 15.Set`Ispadas De Dolore
  • 16.Celesti Tesoru
  • 17.Mamma Nosta
  • 18.Laudatu Semper Siat